http://www.treknews.de
:: NETZWERK

 :: TREKNews.de
 :: TREKGames.de
 :: Enterprise-Zone
 :: Fanfiction Central
 :: SciFi-Forum

:: SHOP-TIPPS

 :: DVDs, Spiele,
     Bücher, HiFi...

 :: Treknews T-Shirts

:: DOWNLOADS

 :: DVDs und Musik
 :: Fanfiction
 :: Filme
 :: HW & Accessoires
 :: PC- & Videospiele
 :: Serien
 :: Videospecials
 :: Veranstaltungen

:: REVIEWS

 :: Battlestar Galact.
 :: Stargate: Atlantis
 :: Classic Serie
 :: Next Generation
 :: Deep Space 9
 :: Voyager
 :: Enterprise
 :: Star Trek Spiele
 :: ST&Sci-Fi Filme
 :: Comics & Bücher

:: ARTIKEL

 :: Newsarchiv/Suche
 :: SCIFINEWS-TV
 :: Insider-Guide
 :: Technik-Guide
 :: Klingonischkurs
 :: 

Sonstiges & Kolumnen

 :: Fanfiction

:: INFOS

 :: Episodenguide
 :: Newsletter

:: INTERAKTIV

 :: Forum
 :: Feedbackformular

:: INTERN

 :: Impressum&Team

:: ARTIKEL

Die Hansetrek
Deutschlands neue Convention vorgestellt
Sonntag, 8.9.2002|DReffects|Quelle: treknews.de

Jede neue Convention hat es Anfangs schwer, besonders dann, wenn sich der Veranstalter bereits für den ersten Event das vorgenommen hat, woran bereits schon viele andere gescheitert sind: eine Convention mit Gastars die einen Namen wie James Doohan (Scotty) oder Nana Visitor (Kira) haben. Der Name der Convention: Hansetrek, der Name des Veranstalters: Christian Schmidt.

Vielen ist Christian durch seine Auftritte auf der FedCon mit der Gruppe "Take This" ein Begriff. Nun ist sind es noch knapp drei Monate bis zur Hansetrek und es sieht gut aus. Bisher keine Absagen zu hochkarätigen Stars und keine dubiosen Meldungen like 'Mars 2002'. Wir möchten Euch in diesem Special die Gaststars vorstellen und Euch einen kleinen Vorgeschmack auf eine hoffentlich tolle Convention liefern.

Gaststars

James Montgomery Doohan (Scotty, TOS)

James Montgomery Doohan wurde am 3. März 1920 in Vancouver, British Columbia geboren. Seine Schauspielerkarriere begann im Alter von 15 Jahren mit einem Auftritt als Robin Hood in der Varieté School in Sarnia, Ontario. Er verließ mit 19 seine Eltern und schrieb sich ein bei der Royal Canadian Artillery, wo er sehr schnell befördert wurde und außerordentlich gute Examensnoten errang. Er kämpfte im 2. Weltkrieg bei den „D-Day“-Landungen als Air Force Fighter Pilot, wurde verwundet und verlor den Mittelfinger seiner rechten Hand. Er beendete seine Militärlaufbahn am Ende des zweiten Weltkrieges als Pilot Observer und war bekannt geworden als „der verrückteste Pilot der Canadian Air Force“.
1946 gewann er ein Stipendium beim Neighborhood Playhouse in New York. Hier übte er drei Jahre lang zusammen mit einigen Schauspielgrößen, z.B. Leslie Nielsen.
Während der nächsten acht Jahre arbeitete er sowohl in Kanada, als auch in den USA. In dieser Zeit absolvierte er einen Auftritt-Marathon: Er war in über 4000 (!!!) Radio-Shows, in 400 TV-Shows und vielen Theaterstücken zu sehen. So ist seine Erfahrung ungewöhnlich umfassend und reicht von Fernsehgeschäft bis zu Shakespeare. James Montgomery Doohan wurde zu Kanadas meistbeschäftigtem Schauspieler.
Wieder acht Jahre später ging er nach Hollywood, wo er an über 100 Kinofilmen und TV-Serien mitarbeiten sollte.
1966 bekam er seine weltweit berühmte und äußerst beliebte Rolle des ´Scotty´ in Star Trek-Classic, die er in diversen Kinofilmen und auch in einer TNG-Episode ausweiten konnte. Das hat noch einmal den Kurs seiner Karriere geändert. Nun war er endgültig ein etablierter Name, und Mundpropaganda allein brachte ihn in mehrere hundert US-Städte.
Seit Star Trek setzte er seine Arbeit als Schauspieler fort, z.B. in dem viel beachteten Film „The Duke“ (1999).
1993 zogen er, seine Frau Wendy und seine zwei Söhne Eric und Thomas nach Washington State.
Im Jahr 2000 war er noch einmal in der Presse: Seine zweite Frau brachte sein drittes Kind auf die Welt, und so wurde ´Scotty´ noch einmal Vater im Alter von 79.
James Montgomery Doohan erhielt einen Ehrentitel in Technik der Milkwaukee School of Engineering, wo die Hälfte der Studenten angab, in ihrer Berufswahl durch seine Rolle in Star Trek inspiriert worden zu sein.

Nana Visitor (Major Kira, DS9)

Nana Visitor (damals Nana Tucker) wurde am 26. Juli 1957 als Tochter der Ballett-Lehrerin Nenette Charisse und des Broadway-Choreographen Robert Tucker geboren. (Die berühmte Tänzerin Cyd Charisse war mit Nenettes Bruder verheiratet).
Nach ihrer High-School-Zeit, in der sie ihre ersten Bühnenerfahrungen hatte, begann sie in Princeton. Bevor sie noch das College verließ, wurde sie als Sängerin für eine Show engagiert. Nach diesem Auftritt versuchte sie weiter Arbeit im Theater zu finden, während sie ihr College weiterbesuchte (worüber die Familie sehr erleichtert war). Als ihre Show-Buissiness-Karriere in Fahrt kam, wählte sie sich den Künstler-Nachnamen „Visitor“, einen alten Familiennamen von der Seite ihrer Mutter.

Als sie in Los Angeles Fuß fasste, erschien sie in verschiedenen TV-Serien als Gaststar, z.B. in „MacGuyver“, „Remington Steele“, „The Colbys“ und anderen. Ihr Ruf als gute Komikerin verschaffte ihr dann eine Rolle in der Bühnenproduktion „Ladys Room“. Hier spielt sie, an der Seite von Lisa Kudrow, ein ehemaliges Playboy-Bunny, das den Job aufgegeben hat und nun Sekretärin werden will.
Sie setzte ihre erfolgreiche Karriere während der 80er Jahre in vielen TV-Serien fort: „Jake & the Fatman“, „L.A. Law“, „Baby Talk“, „Empty Nest“ und einige Auftritte in „Matlock“. In einer Episode von „Murder, She Wrote“ war sie dann sogar mit „Gypsy“-Co-Star Angela Lansbury wiedervereint.
1992 kam Nana Visitors Sohn Buster zur Welt. Im selben Jahr wurde sie für die Star-Trek-Rolle der Kira Nerys für „Deep Space Nine“ ausgewählt, die sie weltberühmt machen sollte!
Sie hatte sich für die Rolle interessiert, weil es „keine Mutter, keine Ehefrau, keine Prostituierte und keine Killerin war. Kira ist völlig anerkannt!“
Sie sprach also dafür vor, wurde ein zweites Mal eingeladen und bekam die Rolle, die nun all ihre Talente beanspruchen und fordern würde.
Die sieben Jahre, in denen sie Major Kira Nerys/Colonel Kira Nerys gespielt hat, haben ihr mehr öffentliches Interesse und Zuspruch gebracht, als jede ihrer anderen Rollen vorher. Aber es brachte auch einige persönliche Veränderungen mit sich: Nana Vistor und ihr Mann Nick Miscusi wurden 1994 voneinander geschieden, und Ende 1995 begann sie sich privat mit DS9-Co-Star Alexander Siddig (Doktor Julian Bashir) zu treffen. Ihr gemeinsamer Sohn Django El Tahir El Siddig wurde im September 1996 geboren, und sie heirateten im Juni 1997.

Marc Alaimo (Gul Dukat, DS9)

Der Schauspieler ist den Star Trek-Fans nicht nur bekannt als Gul Dukat aus Star Trek – Deep Space Nine, sondern auch durch vier Gastauftritte bei Star Trek: The Next Generation: Anführer der Anticaner in „Lonely Among Us“, Romulaner T´Bok in „The Neutral Zone“, Gul Macet in „The Wounded“ und Frederick LaRouque in „Time´s Arrow“.
Marc Alaimo wurde am 5. Mai als Sohn italienischer Einwanderer in Milwaukee/Wiskonsin geboren, und über das genaue Jahr ranken sich Legenden, denn er verschweigt es.
Ursprünglich hatte er nicht Schauspieler werden wollen, doch man erkannte schon früh sein Talent und drängte ihn dazu, die Hauptrolle von „Our Town“ auf der Bühne der Greenfield Highschool zu spielen. Seitdem war er vom Theater fasziniert. Er studierte Schauspielkunst an der Market University in Milwaukee. Seiner Ausbildung folgte ein Jahr Dinner Theatre, und dann neun Jahre, in denen er sowohl außerhalb des Broadway spielte, als auch im Repertory Theatre.
Seine Vorbilder sind James Dean und Marlon Brando, und er spielte in Stücken Stücke von Autoren wie Tennessee Williams, Shakespeare, Moliere und Beckett. Außerdem hatte er seit 1970 eine Vielzahl von Kino- und TV-Rollen.

Marc Alaimo, Jeffrey Combs und Casey Biggs werden auf der Hansetrek ihre legendäre Show " What Shakespeare leaves behind " für einen geringen Aufpreis von 10 € zum ersten Mal in Deutschland exklusiv aufführen...

Jeffrey Combs (Weyoun/Brunt, DS9)

In Star Trek - Deep Space 9 verkörperte Jeffrey Combs neben Weyoun, dem Verbindungsmann des Dominion auf Cardassia Prime, auch den Ferengi-Liquidator Brunt und den Reisenden Tiron. Bei Star Trek: Voyager war er in der Folge „Tsunkatse“ mit dabei, und in der neuen Serie Enterprise spielt er den Andorianer Shraan.
Der Schauspieler wurde am 9. September 1954 in Oxnard, Kalifornien geboren. Er wuchs in Lompoc, Kalifornien auf und besuchte später das Pacific Conversatory of performing Arts in Santa Maria sowie das Professional Actors Training Program an der Universität von Washington in Seattle. Er brachte 3-4 Jahre an verschiedenen Theatern zu, u.a. dem Old Globe Theatre in San Diego, der Arizona Theatre Company in Tucson, dem California Shakespeare Festival, dem Mark Taper Forum in Los Angeles und dem South Coast Repertory in Costa Mesa.
Jeffrey Combs spielte bisher in über 30 Filmen die unterschiedlichsten Rollen und hatte Gastauftritte in verschiedenen Serien, darunter auch in Freddys Nightmare, Babylon 5. und Star Trek - Deep Space 9.

Marc Alaimo, Jeffrey Combs und Casey Biggs werden auf der Hansetrek ihre legendäre Show " What Shakespeare leaves behind " für einen geringen Aufpreis von 10 € zum ersten Mal in Deutschland exklusiv aufführen...

Casey Biggs (Damar, DS9)

Der Schauspieler spielte in Star Trek: Deep Space Nine die rechte Hand von Gul Dukat, den Cardassianer Damar.
Er wurde am 4. April 1955 in Toledo, Ohio geboren und beschloss bereits an der Central Catholic High, eine Schauspielerkarriere einzuschlagen. Zwar war er zu der Zeit auch ein begabter Fußballspieler, doch er gab dies zugunsten der Künste auf. Er trat einem Gesangsverein und einem Chor bei und begann, an Musical- und Operettenproduktionen mitzuwirken. Und er stieß zum Toledo Repertory Theatre, wo Roy Fluhrer sein Mentor wurde. Casey Biggs wurde außerdem von Carolyn Seeman und John DePrisco an der Catholic High und von der Schauspielerin Eve Weiher stark beeinflusst. Während er noch an der High School war, befreundete er sich mit Frank Fischer, der nun, zusammen mit Bill Blinn, ein bekannter Hollywood-Produzent geworden ist. Fischer begleitete Casey Biggs nach New York zur Aufnahmeprüfung an die Julliard School, einer der berühmtesten Kunst-Schulen der Welt. Er wurde tatsächlich angenommen und begann seine Ausbildung 1973. Vier Jahre später, 1977, machte er erfolgreich seinen Abschluss dort.
Er hatte einige Gastrollen in TV-Sitcoms, aber die Theaterbühne blieb sein Schwerpunkt. Er begleitete John Housemans bekannte Schauspielertruppe auf Touren durch Amerika und Europa und war Mitglied bei The Acting Company und der berühmten Arena Stage in Washington D.C., wo er 1994 den Odysseus in Homers Odyssee gespielt hat.
Neben seinem starken Theaterengagement hat Casey Biggs inzwischen in einer größeren Zahl von TV-Serien mitgewirkt (vor allem bei Star Trek: Deep Space Nine und Legacy) und auch in einigen TV-Filmen und einzelnen Kinofilmen.

Marc Alaimo, Jeffrey Combs und Casey Biggs werden auf der Hansetrek ihre legendäre Show " What Shakespeare leaves behind " für einen geringen Aufpreis von 10 € zum ersten Mal in Deutschland exklusiv aufführen...

Robert Leeshock (Liam Kincaid, EFC)

Bei uns wurde Robert Michael Leeshock vor allem durch seine Rollen in den Serien „Berverly Hills, 90210“ und in „Earth: Final Conflict/Mission Erde“ bekannt. Bei „Mission Erde“ stieß er am Anfang der 2. Staffel zur Crew. Dort spielt er Liam Kincaid, den Sohn von Ha´gel und Siobhan Becket, der zu 2/3 Mensch, zu 1/3 Kimera ist, und der zum Führer der Widerstandsbewegung wird.
Robert Michael Leeshock wurde am 13. Dezember 1967 in Clifton New Jersey geboren. Er kommt aus einer sehr großen Familie der amerikanischen Mittelklasse und hat vier Geschwister, darunter zwei Zwillingsschwestern. Im College war er ein hervorragender Sportler und begann schon hier erste schauspielerische Neigungen zu zeigen.
In den frühen 80er Jahren zog er nach New York um, wo er spezielles Szenen-Training mit Wyn Handmann unternahm, und ebenso Übungen in der sogenannten „Meisner Technik“, Comedy-Improvisationen und Stimmbildung (Seine Freunde sagen, er sei ein recht guter Sänger, außerdem ein guter Salsa-Tänzer). Er begann, in verschiedenen Theater-Gesellschaften aufzutreten, z.B. Compley, West Bank Cafe, SoHo Repertory, Samuel Beckett and Actor's Factory.
Bevor er sich dazu entschloss, Vollzeit-Schauspieler zu werden, absolvierte er parallel ein Studium an der New York Cornell University und beendete seine Ausbildung dort 1989 mit dem Abschluss zum Elektro-Ingenieur. Von 1993 bis 1996 lebte er in Los Angeles. Momentan hat er seinen Wohnsitz wieder in New York.

Von Flores (Ronald Sandoval, EFC)

 Von Flores wurde bei uns bekannt durch die Rolle des Ronald Sandoval in „Earth: Final Conflict/Mission Erde“, wo er einen Ex-FBI-Mann spielt, der nach der Ankunft der Taelons in deren Dienste tritt. Er wird Sicherheitsbeauftragter Da´ans und Beschützer Do´ors.
Von Flores stammt von den Philippinen und wuchs in einer sehr künstlerischen Familie auf. Hier lernte er bereits mit sieben Jahren das Trompete-Spielen.

Er studierte in Kanada an der Universität von Toronto und spielte sein Instrument im Orchester, bis ihn seine damalige Freundin und jetzige Ehefrau dazu ermutigte, seine kreativen Talente auszubauen. Er verließ die Universität, arbeitete am Tag, um Geld zu verdienen, und besuchte abends Schauspielkurse. In einem dieser Abendkurse erzählte ihm ein philippinischer Mitschüler von einem Casting für „Night Heat“. Von Flores begleitete seinen Bekannten dorthin, hatte keinerlei Erwartungen, bekam aber dort seine erste Rolle. Es war der Start seiner Schauspielerkarriere.
Im Folgenden vertiefte Von Flores seine Ausbildung in New York an der „American Academy of Dramatic Arts“ und in Toronto in „The Centre for Actors Study“. Außerdem studierte er Bewegung und Tanz im „Richard Sugarman Ballet“, „Hart House Ballet“ und im „Studio Dance Theatre“. Nach weiteren Theaterauftritten folgten kleinere Rollen in TV-Serien und Kinofilmen, bevor er zu „Earth: Final Conflict“ kam.

Jayne Heitmeyer (Renée Palmer, EFC)

Geboren in Montreal, verbrachte Jayne Heitmeyer während ihrer Kindheit eine lange Zeit in Europa und besuchte hier die Internationale Schule in Genf. An der McGill University in Montreal erwarb sie ein "Bachelor´s of Education"-Diplom und absolvierte das Vorstudium zu einem MBA-Diplom. Sie gewann außerdem die "Governor General´s"-Silbermedaille für akademische Best-Leistung.
Bevor sie sich der Schauspielerei zuwandte, wurde sie als Mitherausgeberin eines Freizeitführers für Montreals Nachtleben bekannt, arbeitete als Reporterin für eine von Montreals meistgehörten Radio-Stationen CJFM und als erfolgreiches Model.
Sie wurde in Film- und TV-Workshops von so namhaften Schauspiel-Lehrern wie Warren Robertson, Miriam Lawrence, Don Finn und Anna Marie Kostera ausgebildet.
Ihre Film- und Fernsehkarriere begann, nachdem sie in den Jahren 1992-1996 für die USA-weite Werbekampagne für Cadbury´s "Crispy Crunch" engagiert wurde. 1994-1995 spielte sie die Rolle von Offizier Jessie Jaworski in der mit Emmy ausgezeichneten TV-Serie "Sirens". Sie trat als Gast-Star in den beliebten Fernsehshows "The Outer Limits", "Are You Afraid of the Dark?", "F/X: The Series", "The Hunger", "Student Bodies" und "Total Recall 2070" auf, und war ebenfalls in der TV-Aktion-Serie "Nightman" von Glen Larson Entertainment/Alliance Atlantis dabei, die in Vancouver gefilmt wurde.
Und sie wird mit Beau Bridges in der A&E/Hallmark Hall of Fame-Produktion "Barnum" zu sehen sein.
Jayne Heitmeyer ist auch in verschiedenen Kinofilmen aufgetreten, z.B. in Sir Arthur Conan Doyle´s "The Lost World" mit Patrick Bergin, "An American Affair" mit Corbin Bernsen und in "Out of Control" mit Sean Young. Ihr großes Kinodebut gelang ihr, als sie von Brian DePalma für seinen Film "Snake Eyes" gecastet wurde, in dem Nicholas Cage und Gary Sinise die Hauptrollen spielen. Sie war außerdem Co-Starring in "Crack in the Mirror" mit Andrew McCarthy und in Denys Arcand´s "15 Moments".
Nachdem sie ihre Rollen in "Blackheart" und "2000 and None" mit John Turturro beendet hatte, kam sie in die Schauspieler-Riege der erfolgreichen SF-TV-Serie "Gene Roddenberry´s Earth: Final Conflict" und bekam dort den Part der Renee Palmer.
Jayne Heitmeyer hat viele Hobbys, darunter auch Reiten, Gitarrespielen lernen und Kinofilme anschauen. Sie lebt mal in Vancouver, mal in Toronto.

Neben Ernst Meinecke, der deutschen Stimme von Picard welcher die Moderation der Hansetrek übernimmt sind auch noch Bjo und John Trimble anwesend. Bjo ist allen Fans besser als "Die Retterin von STAR TREK" bekannt.

Specials

Was erwartet Euch auf der Hansetrek, was gibt es vor der eigentlichen Convention schon an Events? Hier ein Überblick:

  • Marc Alaimo, Jeffrey Combs und Casey Biggs werden auf der Hansetrek ihre legendäre Show " What Shakespeare leaves behind " für einen geringen Aufpreis von 10 € zum ersten Mal in Deutschland exklusiv aufführen...
     
  • Die 1701 Party - am 28.09.2002 in einer Suite des Hamburger Holiday Inn Hotels! Diese wird durch die sehr große Terrasse mit ihrer wunderschönen Aussicht noch zusätzlich aufgewertet, so der Veranstalter. Auch der sehr gute Service dieses 4-Sterne Hauses soll dafür sorgen, dass diese Veranstaltung zu einem Erlebnis wird. Im Preis von 30€ sind Getränke und ein Buffet bereits inbegriffen; des weiteren soll es einige Überraschungen geben. Mehr dazu auf der Homepage der Hansetrek unter www.hansetrek.de 
     
  • TAKE THIS
    Eine Boygroup auf der Hansetrek?! Wer sie nicht schon von der Fed Con kennt wird auf der Hansetrek die Möglichkeit haben sie live zu hören.
     
    The Data Family
    Kaum ein Act hat es bei Kostümwettbewerben und Convetions zu soviel Bekanntheit und Beliebtheit gebracht wie die Truppe aus München. Sie ist durch Ihre Auftritte eine Bereicherung für jede Con, die sich kein Congänger entgehen lassen darf. Infos zur Data-Family findet ihr unter www.the-data-family.de 
  • Und natürlich könnt ihr auch uns von TREKNews auf der Hansetrek antreffen und uns mit Euren Fragen bombardieren - wir freuen uns auf Euch.

Infos zur Con und Anmeldemöglichkeiten findet ihr unter www.hansetrek.de

Am besten jetzt gleich auf www.treknews.de direkt auf der Startseite beim großen Hansetrek Gewinnspiel mitmachen und gewinnen  - wir sehen uns! Viel Glück!

Deine News auf Treknews.de? Schau doch einfach hier im Forum vorbei!
Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

:: ARTIKEL KOMMENTIEREN
:: THEMENBILD

 
:: WERBUNG
 
:: WEITERE INFOS

Weitere News über 'Hansetrek' suchen
 
 

(C) Scifinews/TREKNews/STSF 1998-2011
Ein RÄBIGER WEBSERVICES & CONSULTING Projekt, Inhaber: Daniel Räbiger
Geschützte Begriffe, Medien und �hnliches sind Eigentum und (c) des Filmverleihers und Studios bzw. Urhebers und werden ausschlieïßlich für redaktionelle Berichterstattung verwendet.

Expedia.de – Reisen. Wie, wann, wohin du willst.