Jetzt bestellen!
:: NETZWERK

 :: TREKNews.de
 :: TREKGames.de
 :: Enterprise-Zone
 :: Fanfiction Central
 :: Scifi Forum
 :: TREKNews Shop

:: DOWNLOADS

 :: Überblick
 :: Star Trek Online

:: ARTIKEL

 :: Newsarchiv/Suche
 :: Spiele-Reviews
 :: Game-Features

:: INTERAKTIV

 :: Forum
 :: Feedbackformular

:: INTERN

 :: Impressum&Team

:: ARTIKEL

Elite Force 2 - die Deutsche Demo ist da!
+ Viele Infos - saugt sie euch von uns!
Dienstag, 20.5.2003|DReffects|Quelle: treknews.de

Activision hat nun eine Deutsche Fassung der Star Trek: Elite Force II Demo veröffentlicht. Sie enthält zwei Singleplayer-Missionen und bietet einen guten Einblick in das Spielgeschehen. Bitte beachtet: bei der Lokalisierung handelt es sich noch um eine frühe, nicht finale Version. Hier ist der Download:

DOWNLOAD


Elite Force II Demo 01 - Deutsch
Dateityp: zip
Größe: 112,43 MB

-> Komplette Elite Force 2 Gallerie
-> Zur Elite Force 2 Vorbestellung

Hier weitere Infos zur Demo:

Inhalt

1. Minimum-Systemanforderungen der Demo
2. Bekannte Probleme und Lösungen
3. Inhalt der Demo
4. Inhalt der Vollversion
5. Standard-Tastaturbelegung für die Demo
6. Tipps & Tricks
7. Verbesserung der Spielgeschwindigkeit

1. MINIMUM-SYSTEMANFORDERUNGEN DER DEMO

· 100% DirectX 9.0-kompatible 3D-Hardwarebeschleunigerkarte mit 32 MB samt Treibern*
· Pentium III- oder Athlon-Prozessor mit 600 MHz
· Microsoft Windows 98/98SE/Me/2000/XP
· 128 MB RAM
· 4x CD-ROM-Laufwerk (konstante Übertragungsrate 600 K/Sek.) samt Treibern
· 200 MB unkomprimierter Festplattenspeicher (plus 500 MB für die Windows-Auslagerungsdatei)
· 100% DirectX 9.0-kompatible 16-Bit-Soundkarte samt Treibern
· 100% Windows 98/98SE/Me/2000/XP-kompatible Maus und Tastatur samt Treibern
· DirectX 9.0

Wichtiger Hinweis: *Manche 3D-Beschleunigerkarten mit den hier aufgeführten Chipsätzen sind eventuell nicht mit den 3D-Beschleunigerfunktionen von Star Trek Elite Force II kompatibel. Bitte wenden Sie sich bezüglich der 100%igen DirectX 9.0-Kompatibilität an den Hardware-Hersteller. (Dieses Produkt unterstützt weder Microsoft Windows 95 noch NT.)

Von der Demoversion unterstützte Chipsätze unter Windows 98/98SE/Me/2000/XP
· ATI Radeon-Karten (* Radeon 7200 wird von der Demo nicht unterstützt)
· nVidia TNT2 und TNT2 Ultra
· Alle nVidia GeForce-Chipsätze

2. BEKANNTE PROBLEME UND LÖSUNGEN

ÄNDERN DER AUFLÖSUNG

· WICHTIGER HINWEIS: Wenn Sie im Spiel eine Auflösung wählen, die größer als die von Ihrem Monitor/Ihrer Grafikkarte unterstützte Auflösung ist, können Sie die Demo nicht mehr starten. Um wieder die Standardkonfiguration zu verwenden, müssen Sie die Datei '*.cfg' im Unterverzeichnis \BASE Ihres Installationsverzeichnisses von Elite Force II (Standard: C:\Programme\Activision\Star Trek Elite Force II Single Player Demo\base) löschen.

VERTEX-LIGHTING

· Bei den erweiterten Grafikkarteneinstellungen finden Sie eine Option "Vertex-Lighting verwenden", die standardmäßig deaktiviert ist. Sie sollten diese Option nur bei älteren Grafikkartenmodellen einschalten, um hier die Spielgeschwindigkeit zu steigern. Sie steigert zwar die Spielgeschwindigkeit, dies jedoch deutlich auf Kosten der grafischen Qualität, daher sollten Sie sie nur auf Systemen am unteren Ende der Systemanforderungen als letzte Lösung verwenden. Mit dem Vertex-Lighting sind ein paar Fehler verbunden, so dass Sie sich nicht über grafische Fehler von Objekten im Spiel oder schwarze Texturen wundern dürfen. Bei den meisten Spielern sollte die Spielgeschwindigkeit ausreichend schnell sein, ohne diese Option einschalten zu müssen.

ATI RADEON-KARTEN

· Bei Radeon-Karten benötigen Sie die aktuellsten Catalyst-Treiber (v3.20) für diese Demo. Die Einzelspieler-Demoversion von Elite Force II könnte ohne diese Treiber abstürzen.
· Wenn Sie "Abstürze" nach der Installation dieser Catalyst-Treiber haben sollten, können Sie die folgende Problemlösung versuchen:
o Suchen Sie die Verknüpfung zur Datei EF2.exe im Installationsverzeichnis der Demoversion (die sich entweder im Start-Menü oder gleich auf dem Desktop befindet).
o Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie "Eigenschaften."
o Im Feld "Ziel" sehen Sie den Programmpfad, in den Sie die Demoversion installiert haben. Standardmäßig ist dies "C:\Programme\Activision\Star Trek Elite Force II Single Player Demo\EF2.exe"
o Fügen Sie HINTER diesen Text +set r_precompressed_textures 0 ein, so dass hier jetzt steht "C:\Programme\Activision\Star Trek Elite Force II Single Player Demo\EF2.exe" +set r_precompressed_textures 0
o Klicken Sie auf OK.
o Starten Sie das Spiel jetzt über diese Verknüpfung und es sollte normal funktionieren.

VIA-MOTHERBOARDS

· Wenn Sie ein VIA-Motherboard besitzen, achten Sie darauf, die neuesten VIA 4-in-1-Treiber zu verwenden.


3. INHALT DER DEMO

WICHTIGER HINWEIS: Diese Demo basiert noch nicht auf dem endgültigen Programmcode und zeigt somit noch nicht die erwartete Levelqualität der Verkaufsversion von Star Trek Elite Force II. Alle Fehler dieser Demoversion werden noch behoben; die Waffenbalance, das Leveldesign, die Skriptsequenzen und Monster können sich auch noch bis zur Vollversion verändern.

Für diese Vorab-Demoversion bieten wir Ihnen keinen Kundendienst an. Bitte wenden Sie sich nicht an den Activision-Kundendienst bezüglich Fragen zu dieser Vorab-Demo.

Diese Demo enthält einen kleinen Teil des gesamten Gameplays aus zwei der Missionen von Star Trek Elite Force II. In der Demo kämpfen Sie gegen unzählige Kreaturen der Exomorphe, die nur ein Beispiel für die Vielseitigkeit der Monster und verschiedenen Humanoiden darstellen, auf die Sie in der Vollversion treffen werden.

1. Level: Attrexianische Station – Sie sind der Leiter des Hazard-Teams, und ihre primäre Aufgabe ist die Suche nach Überlebenden der jüngsten Angriffe auf das Föderationsraumschiff USS Dallas auf der Station. Die USS Dallas wollte die attrexianische Station unterstützen, wurde jedoch von der angreifenden Streitmacht überwältigt. Sie müssen auch die Attrexianer, auf die Sie stoßen, vor Angriffen schützen, denn die angreifende fremde Rasse treibt immer noch ihr Unwesen auf der Raumstation. In der ersten Mission stehen Ihnen folgende Waffen zur Verfügung:
· Phaser – Eine leichte Waffe, die sich nach und nach selbst wieder auflädt. Der primäre Feuermodus ist ein durchgehender Energiestrahl. Im sekundären Feuermodus sinkt die Energie des Phasers schneller, da ein stärker konzentrierter Strahl abgefeuert wird, der das Ziel möglicherweise desintegriert. Denken Sie daran, dass die Energie des Phasers nie vollständig zur Neige geht. Er ist die letzte Verteidigungsmöglichkeit, sollten Sie je in die unangenehme Lage kommen, dass Sie keine Munition mehr für die übrigen Waffenarten haben.
· Föderations-Sturmgewehr – Eine neue Waffe im Arsenal des Hazard-Teams. Der primäre Feuermodus des Sturmgewehrs ist ideal, um Gegner rasch auszuschalten. Jeder abgegebene Schuss besteht aus gestreuten hochenergetischen Projektilen, also die ideale Nahkampfwaffe. Im alternativen Feuermodus wird ein Strahl Stoßenergie mittlerer Reichweite verschossen, womit man gegen dichte Gegneransammlungen vorgehen kann. (Tipp: Der primäre Feuermodus dieser Waffe wirkt verheerend aus nächster Nähe auf die kleinsten fremdartigen Exomorphe.)
· Verbessertes Kompressionsgewehr – Eine verbesserte Version der Standardvariante des Föderations-Kompressionsgewehrs. Sie gibt im primären Feuermodus in schneller Folge kurze schnelle Energiestrahlen ab. Im alternativen Feuermodus wird ein gewaltiger Energieball abgefeuert, der beim Auftreffen auf eine Oberfläche oder ein Ziel explodiert. Da der alternative Feuermodus Schaden im Umkreis verursacht, sollte man ihn in engen Bereichen und auf kurze Distanz mit Vorsicht einsetzen.
· Tricorder – Setzen Sie den Tricorder im primären Modus ein, wenn Sie im HUD ein Objekt sehen, das mit einer blauen Tricorder-Umrandung versehen ist. Im alternativen Modus werden Details zur strukturellen Integrität der Umgebung gemessen, die wichtige Informationen wie Geheimtüren bergen können.
· Attrexianischer Bogenwerfer – Im primären Feuermodus gibt die Waffe schnelle Feuerstöße elektrischer Energie mit beträchtlicher Reichweite ab. Der alternative Feuermodus ist bestens geeignet, um dichten Gegneransammlungen maximalen Schaden zuzufügen. Feuern Sie im alternativen Feuermodus kleine Gaswolken in die Nähe des Gegners und wechseln Sie dann zum primären Feuermodus des Bogenwerfers, um die Gaswolke zu "zünden" und so einen elektronischen Sturm aus explosiver Energie zu verursachen. Achten Sie darauf, dass sich keine Teammitglieder in der Nähe befinden und halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand! (Tipp: Feuern Sie mehrere Gaswolken in einen kleineren Bereich und zünden Sie diese alle auf einmal. Mit nur einem einzigen Schuss können Sie alle zur Explosion bringen und so eine Vielzahl von Gegnern auf einen Streich erledigen!)

2. Level: Attrexianische Kolonie – Die fremdartigen Exomorphe greifen die Attrexianer immer noch an und drohen, eine Ihrer Koloniewelten zu attackieren. Beseitigen Sie die Bedrohung durch die Exomorphe und helfen Sie allen Attrexianern, die Sie treffen. Auf Ihrer Mission stehen Ihnen einige der oben beschriebenen Waffen zur Verfügung sowie der ...
· Granatwerfer – Mit dieser mächtigen neuen Waffe können sie Granaten über große Distanz abfeuern und nach Belieben zünden. Die Granaten detonieren automatisch, sobald sie auf ein organisches Ziel (egal, ob freundlich oder feindlich) treffen, prallen jedoch von Strukturen, Objekten und Wänden ab und bleiben auf dem Boden liegen. Mit dem primären Feuermodus feuern Sie die Granate ab (wobei sie um so weiter fliegt, je länger Sie die Feuertaste gedrückt halten), mit dem sekundären Feuermodus zünden Sie die Granate und verursachen so Schaden bei allen Zielen im Detonationsradius. Sie können auch mehrere Granaten abfeuern und dann gleichzeitig mit dem sekundären Feuermodus zur Detonation bringen. Der Granatwerfer ist eine verheerende Waffe und sollte mit Bedacht eingesetzt werden, vor allem in der Nähe von Attrexianern und Mitgliedern Ihres Hazard-Teams. (Tipp: Diese Waffe eignet sich am besten auf große Distanz, man kann sie einsetzen, um um Ecken zu feuern, oder auch in Räume, wobei man selbst außerhalb der Reichweite des Gegners bleibt. Vergessen Sie nicht, dass Sie Granaten schon zünden können, während sie sich noch in der Luft befinden!)


4. INHALT DER VOLLVERSION
Eine neue Bedrohung zieht herauf. Ganze Horden alptraumhafter Kreaturen attackieren Schiffe und Kolonien in der Galaxie. Die Armeen aus gezüchteten Kämpfern stoßen kaum auf Widerstand. Das Hazard-Team muss eingreifen. Führen Sie Ihr erfahrenes Team durch Vulkanwelten und tödliche Sümpfe, kämpfen Sie auf der Hülle von Raumschiffen und in den Städten vergessener Rassen im Untergrund, erobern Sie Söldnerstationen und ganze Eisplaneten. Lernen Sie in dieser vielschichtigen Story Ihren wahren Feind kennen. Ergründen Sie die Herkunft der Eindringlinge und beseitigen Sie sie - endgültig.

Die Vollversion von Star Trek Elite Force II enthält:
· 11 Missionen, die sich über 70 Einzelspieler-Karten erstrecken, darunter Solo- und Teameinsätze. Die Demo enthält 2 der 70 Einzelspieler-Karten. Die Missionstypen reichen von Frontalangriffen bis hin zu unauffälliger Infiltration.
· 13 verschiedene Umgebungen, darunter:
o Raumschiffe
o Sumpfplaneten
o Vulkan-Ödland
o Höhlen
o Wüstencanyons
o Kolonien fremder Rassen
o Raumstationen
o und vieles mehr
· Rasante Mehrspieler-Varianten wie:
o Holomatch im Deathmatch-Stil
o Desintegration
o Capture the Flag
o Actionheld
o und vieles mehr
· 14 verbesserte Waffen (und ein verbesserter Tricorder), die alle über einen sekundären Feuermodus verfügen: klingonisches Bat'leth, Föderations-Phaser, Kompressionsgewehr, romulanischer Disruptor, verbessertes Kompressionsgewehr, Föderations-Sturmgewehr, U-MOD, Granatwerfer, Scharfschützengewehr, Strahlen-Disruptor, Bogenwerfer, Tetryon-Schnellfeuergewehr, Quantenstoß sowie ein geheimnisvoller mystischer Energiestab.
· Nahezu die doppelte Spieldauer als das berühmte Star Trek: Voyager™ Elite Force!

Weitere Features:
· Erleben Sie erstaunliche Grafikpracht – sowohl Charaktere als auch Umgebungen werden von einer verbesserten Version der id-Arena™-Engine gerendert.
· Begegnen Sie exotischen freundlich und feindlich gesinnten fremden Rassen. Ob verschlagen oder geradlinig, ob schlaksig oder stämmig, jede Rasse verfügt über eine Reihe von Waffen und einzigartigen Kampftaktiken. Lernen Sie mehrere neue Rassen kennen, darunter die Idryll, Attrexianer und eine Rasse fremdartiger Monster, die man Exomorphe nennt.
· Treffen Sie im Spiel auf über 300 verschiedene Charaktere. Bekämpfen Sie eine umfassende Palette an humanoiden und fremdartigen Gegnern.
· Lüften Sie uralte Geheimnisse während des Spiels. Entdecken Sie geheime Bereiche und Ausrüstungsgegenstände, die Ihnen einen Vorteil gegenüber den Feinden verschaffen.
· Erkunden Sie mehrere Pfade der fesselnden Einzelspieler-Story. Von Ihren Entscheidungen hängen der Verlauf galaktischer Konflikte sowie persönliche Beziehungen ab.
· Bekämpfen Sie eine Reihe verschiedenster Feinde mit den unterschiedlichsten Taktiken. Lernen Sie, sich auf diese Taktiken einzustellen, oder gehen Sie bei diesem Versuch unter.

5. STANDARD-TASTATURBELEGUNG FÜR DIE DEMO

Hier sehen Sie die Standard-Tastenbelegung für Star Trek Elite Force II. Wenn Sie die Belegung ändern möchten, wählen Sie im Hauptmenü die Option 'Konfigurieren' und dann 'Steuerung'.

Vorwärts.....................................Pfeiltaste aufwärts oder W
Rückwärts....................................Pfeiltaste abwärts oder S
Links drehen.................... .................................................Q
Rechts drehen...................................................................E
Rennen/Gehen..............................................Umschalttaste
Seitlich links.......................................Pfeiltaste links oder A
Seitlich rechts..................................Pfeiltaste rechts oder D
Links lehnen.......................................................................F
Rechts lehnen....................................................................G
Ducken...............................................................................C
Primärangriff...............................................Linke Maustaste
Sekundärangriff..........................Strg oder rechte Maustaste
Benutzen.......................................X oder mittlere Maustaste
Wegstecken.........................................................................´
Nachladen...........................................................................V
Oben sehen.......................................................Bild-ab-Taste
Unten sehen.....................................................................Entf
Bild zentrieren................................................................Ende
Missionsziele...................................................................TAB
Nachtsicht............................................................................N
Springen……...........................................................Leertaste
Schnellspeichern................................................................F6
Schnellladen.......................................................................F9
Waffengruppe 1....................................................................1
Waffengruppe 2....................................................................2
Waffengruppe 3....................................................................3
Waffengruppe 4....................................................................4
Waffengruppe 5....................................................................5
Waffengruppe 6....................................................................6
Nächste Waffe............................................Mausrad aufwärts
Vorige Waffe................................................Mausrad abwärts

6. TIPPS & TRICKS

· Denken Sie daran, den Tricorder einzusetzen. Wenn Sie den Tricorder benutzen, können Sie per Rechtsklick (Standardbelegung) in alternative Sichtmodi wechseln, um strukturelle Schwachpunkte (die man durch Beschuss zerstören kann) und weitere, dem normalen Blick verborgene Dinge zu entdecken. Das hilft Ihnen eventuell, um durch Türen zu brechen und verborgene Bereiche zu erkunden.

· Nicht jeder, auf den Sie treffen, ist ein Feind. Die Attrexianer beispielsweise sind eine freundliche Rasse und Sie sollten ihnen nichts antun. Sie haben nicht nur den Auftrag, sie zu beschützen, sie könnten Ihnen sogar helfen, wenn Sie in der Klemme stecken.

· Nutzen Sie alle Lebens- und Waffenenergieterminals, auf die Sie stoßen, mit der Benutzen-Taste (Standard: X).

· Lassen Sie die Gegner nicht zu nahe an sich herankommen. Versuchen Sie, sie auf Abstand zu halten, um nicht überwältigt zu werden.

· Achten Sie auf den Schaden, den Ihre Waffen in der Umgebung anrichten. Einige Feuermodi verursachen durch Explosionen Schäden im ganzen Wirkungsbereich, wodurch nicht nur das eigentliche Ziel, sondern auch Sie selbst, Ihre Teamkollegen oder diejenigen, die Sie eigentlich beschützen sollten, in Mitleidenschaft gezogen werden können.

· Wenn Sie von mehreren Feinden angegriffen werden (z. B. zu Beginn der Demo), bleiben Sie konstant in Bewegung, damit Sie nicht so oft getroffen werden. Laufen Sie zwischen den Containern und Kisten durch, damit Sie hinter diesen den Angriffen ausweichen können. Lernen Sie außerdem das Feuern Ihrer Waffe, während Sie in der Rückwärtsbewegung sind.


7. VERBESSERUNG DER SPIELGESCHWINDIGKEIT

Sollten Sie Probleme mit der Geschwindigkeit des Spiels haben und daher die Framerate im Spiel (auf Kosten der Darstellungsqualität) erhöhen wollen, können Sie folgende Einstellungen im Optionsmenü vornehmen:

Grafikeinstellungen
· Setzen Sie die Auflösung auf einen niedrigeren Wert.
· Reduzieren Sie die Farbtiefe auf 16 Bit.
· Reduzieren Sie die Einstellung "Texturqualität" auf den Wert "Mittel" (passend für Grafikkarten mit 64 MB VRAM) oder "Gering" (bei Grafikkarten mit 32 MB VRAM).
· Um die Geschwindigkeit noch weiter zu erhöhen, deaktivieren Sie weitere Grafikeinstellungen oder setzen Sie sie auf den Wert "Gering".

Soundeinstellungen
· Entfernen Sie das Häkchen vor "Echo ein"
· Stellen Sie die Soundqualität auf "Software".
· Verringern Sie die Soundqualität von 44 KHz auf 22 KHz oder sogar auf 11 KHz.
· Aktivieren Sie die Einstellung "8-Bit-Sound erzwingen".

Deine News auf Treknews.de? Schau doch einfach hier im Forum vorbei!
Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

:: ARTIKEL KOMMENTIEREN
:: THEMENBILD

 
:: WERBUNG
 
:: WEITERE INFOS

Weitere News über 'Elite Force 2' suchen
 
 

(C) Scifinews/TREKNews/STSF 1998-2011
Ein RÄBIGER WEBSERVICES & CONSULTING Projekt, Inhaber: Daniel Räbiger
Geschützte Begriffe, Medien und �hnliches sind Eigentum und (c) des Filmverleihers und Studios bzw. Urhebers und werden ausschlieïßlich für redaktionelle Berichterstattung verwendet.

Expedia.de – Reisen. Wie, wann, wohin du willst.