http://www.treknews.de
:: NETZWERK

 :: TREKNews.de
 :: TREKGames.de
 :: Enterprise-Zone
 :: Fanfiction Central
 :: SciFi-Forum

:: SHOP-TIPPS

 :: DVDs, Spiele,
     Bücher, HiFi...

 :: Treknews T-Shirts

:: DOWNLOADS

 :: DVDs und Musik
 :: Fanfiction
 :: Filme
 :: HW & Accessoires
 :: PC- & Videospiele
 :: Serien
 :: Videospecials
 :: Veranstaltungen

:: REVIEWS

 :: Battlestar Galact.
 :: Stargate: Atlantis
 :: Classic Serie
 :: Next Generation
 :: Deep Space 9
 :: Voyager
 :: Enterprise
 :: Star Trek Spiele
 :: ST&Sci-Fi Filme
 :: Comics & Bücher

:: ARTIKEL

 :: Newsarchiv/Suche
 :: SCIFINEWS-TV
 :: Insider-Guide
 :: Technik-Guide
 :: Klingonischkurs
 :: 

Sonstiges & Kolumnen

 :: Fanfiction

:: INFOS

 :: Episodenguide
 :: Newsletter

:: INTERAKTIV

 :: Forum
 :: Feedbackformular

:: INTERN

 :: Impressum&Team

:: ARTIKEL

Tony Todd im Interview
Was sagt der Candyman?
Dienstag, 7.10.2003|DReffects|Quelle: treknews.de

Für Star Trek-Fans ist Tony Todd besonders als Klingone Kurn ein Begriff, doch sein schauspielerisches Schaffen hat eine noch weit größere Bandbreite. TREKNews hat die 6´5´´ Schauspielgröße interviewt...

TREKNews: „Hallo Mr. Todd, schön sie hier begrüßen zu können.”

Tony Todd: „Wie geht´s ?“

TREKNews: „Ganz gut bislang. Wir waren überrascht, als wir erfuhren, dass sie einmal Lehrer waren, angesichts der Rollen, die sie zu spielen pflegen. Was hatte sie früher dazu motiviert, Lehrer zu werden, und warum haben sie damit aufgehört?“

Tony Todd: „Also, dazu muss man wissen, dass ich eine recht harte Jugend hatte in einer rauen Gegend. Man hat sich durchkämpfen müssen, und da waren Lesen lernen und Bücher keine Selbstverständlichkeit. Darum wollte ich Lehrer werden, um den Kindern und Jugendlichen das Geschenk des Lesens und die Literatur näher bringen zu können.“

TREKNews: „Uns ist auch aufgefallen, dass Sie sehr häufig Killer und Könige spielen. Daher würde uns interessieren, was für eine Rolle Sie denn am liebsten spielen würden?“

Tony Todd: „Oh ja, Killer und Könige. Aber am liebsten würde ich gerne mal einen Cowboy spielen. Ich meine, jeder hat seine Waffe, ziehen, schießen, das war´s. Ich mag diese direkte, geradlinige Art. Aber Killer und Könige ist auch gut...“

TREKNews: „Sie stehen auch sehr häufig auf der Bühne. Was liegt Ihnen eher: Theater oder TV?“

Tony Todd: „Theater, eindeutig. Theater ist live, und das gefällt mir viel besser.“

TREKNews: „Mr. Todd, Sie haben sehr häufig Gastauftritte in TV-Serien. Wären Sie nicht mal an einer längerfristigen Rolle im Fernsehen interessiert?“

Tony Todd: „Auf jeden Fall. Bislang habe ich drei Pilotfilme zu Serien gedreht, nämlich Beastmaster, Them und Joe, aber leider hat das nicht geklappt. Ich werde es aber weiter versuchen, denn wenn Du erst mal fünf, sechs Jahre in einer Serie eine Stammrolle hast, bist Du danach (finanziell) durch, und kannst das machen, was Du willst. Und ich kann dann zurück gehen und mich endlich wieder mehr der Jugend widmen.“

TREKNews: „Sie haben also nie wirklich aufgehört, Lehrer zu sein?“

Tony Todd: „Ja, das habe ich nie.“

TREKNews: „Sie wurden einmal für den Helen-Hayes-Award nominiert. Haben Sie schon öfter Auszeichnungen bekommen?“

Tony Todd: „Stimmt, das war für ´The Captain´s Tiger´. Es kommt nicht oft vor, dass ich eine Nominierung bekomme, aber manchmal. Die Folge ´Visitor´ von Voyager hätte eine verdient gehabt, aber leider bekam sie keine. Aber ich arbeite daran, und ich werde meine Auszeichnung kriegen, das könnt Ihr Euch merken...“

TREKNews: „Das werden wir. Noch etwas: Wie war das damals für Sie, als Sie Oliver Stone in seinem Film ´Platoon´ haben wollte?“

Tony Todd: „Nun, zu dem Zeitpunkt war ich als Barmixer tätig, und dachte schon, dass ich das wohl für den Rest meines Lebens machen würde. Doch Oliver Stone sah mich in dem Anti-Kriegsstück ´Johnny got his Gun´ und wollte mich hören, ich kam zum Auditing, schaffte es und war im Film. Und das war sehr wichtig für mich, diese Anerkennung zu bekommen.“

TREKNews: „Eine letzte Frage noch: Welche Projekte planen Sie als nächstes umzusetzen?“

Tony Todd: „Zur Zeit machen wir Gravedigging und noch ein paar andere Dinge. Final Destination 3 wird auch gemacht, aber das dauert noch ein bisschen. Was Gravedigging angeht: Der wird nominiert werden, da bin ich mir sicher. Aber zuviel darf ich noch nicht verraten.

Ansonsten ist zur Zeit die Phase, in der viele Schauspieler gecastet werden. Und ich hoffe, dass es diesmal mit einer längerfristigen Serie klappt.“

TREKNews: „Wir wünschen Ihnen dafür viel Glück und behalten im Hinterkopf, dass Sie eine Auszeichnung kriegen werden...“

Tony Todd: „Das werde ich... macht es gut!“

Interview: Markus Sampl
Bilder: Daniel Räbiger

Deine News auf Treknews.de? Schau doch einfach hier im Forum vorbei!
Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

:: ARTIKEL KOMMENTIEREN
:: THEMENBILD

 
:: WERBUNG
 
:: WEITERE INFOS

Weitere News über 'Galileo7' suchen
 
 

(C) Scifinews/TREKNews/STSF 1998-2011
Ein RÄBIGER WEBSERVICES & CONSULTING Projekt, Inhaber: Daniel Räbiger
Geschützte Begriffe, Medien und �hnliches sind Eigentum und (c) des Filmverleihers und Studios bzw. Urhebers und werden ausschlieïßlich für redaktionelle Berichterstattung verwendet.

Expedia.de – Reisen. Wie, wann, wohin du willst.