http://www.treknews.de
:: NETZWERK

 :: TREKNews.de
 :: TREKGames.de
 :: Enterprise-Zone
 :: Fanfiction Central
 :: SciFi-Forum

:: SHOP-TIPPS

 :: DVDs, Spiele,
     Bücher, HiFi...

 :: Treknews T-Shirts

:: DOWNLOADS

 :: DVDs und Musik
 :: Fanfiction
 :: Filme
 :: HW & Accessoires
 :: PC- & Videospiele
 :: Serien
 :: Videospecials
 :: Veranstaltungen

:: REVIEWS

 :: Battlestar Galact.
 :: Stargate: Atlantis
 :: Classic Serie
 :: Next Generation
 :: Deep Space 9
 :: Voyager
 :: Enterprise
 :: Star Trek Spiele
 :: ST&Sci-Fi Filme
 :: Comics & Bücher

:: ARTIKEL

 :: Newsarchiv/Suche
 :: SCIFINEWS-TV
 :: Insider-Guide
 :: Technik-Guide
 :: Klingonischkurs
 :: 

Sonstiges & Kolumnen

 :: Fanfiction

:: INFOS

 :: Episodenguide
 :: Newsletter

:: INTERAKTIV

 :: Forum
 :: Feedbackformular

:: INTERN

 :: Impressum&Team

:: ARTIKEL

Ronald B. Moore über Star Trek: XI
und über seine Arbeit an "New Yoyagers"
Mittwoch, 4.4.2007|Alessandro Hüttermann|Quelle: tektrekgamer.wordpress.com

Ronald B. Moore, der Leiter der Visuelle Effekte von Star Trek: The Next Generation, Voyager und Enterprise, sprach mit tektrekgamer.wordpress.com über seine Karriere. Moore hat in seinem Leben bereits 5 Emmys gewonnen und war für weitere 9 nominiert. Nun stellt er seine Talente der Fanserie "New Voyagers" zur Verfügung.


Werden sie bei Star Trek: XI wieder mit an Bord sein?

Es ist sehr unwahrscheinlich. Es sind so viele neue Leute dabei. Ich bin glücklich über JJ Abrams Mitarbeit und über all die neuen Namen die kommen werden, wie etwa vielleicht Matt Damon als Captain Kirk. Sie werden große Fußstapfen zu füllen haben. Das Charisma und die Chemie der original Serie wird hart zu kopieren sein.

Worin bestand ihre Tätigkeit für "Star Trek: New Voyages"?

Meine Arbeit an New Voyages bestand hauptsächlich darin den Regisseur und die Crew zu beraten. Ich denke es ist eine richtig gute Folge geworden. Die Episode ist in HD gedreht worden und die Story ist sehr gut. George Takei bezeichne ich als Freund und es tat gut wieder mit ihm zu arbeiten.

Sehen sie eine Fernsehsendung und sagen “Unglaublich, wie haben wir das nur gemacht?”

Es macht Spaß Episoden zu sehen, woran ich mitgearbeitet habe. Bei einigen denkt man, dass man es hätte besser machen können, bei anderen jedoch ist man sehr stolz. Ich finde es ist sehr hart frühe Folgen zu sehen, als wir noch so viel Improvisieren mussten. Und ja, ich wunder mich oft wie wir manche Effekte in solch kurzer Zeit geschafft haben. Star Trek war eine wirklich schöne Serie zum Arbeiten.

Haben sie jemals eng mit Michael Piller gearbeitet?

Ich kann nicht sagen, dass ich eng mit ihm zusammen gearbeitet habe. Ich habe viel Respekt für das was er für die Serien gemacht hat. Er war ein Highlight in den Jahren als ich für Star Trek arbeitete. Ihn wird man vermissen.

An was arbeiten sie gerade?

Im letzten Jahr habe ich für Smallville, Miami Vice und einige andere Projekte gearbeitet. Ende letzten Jahres und Anfang dieses Jahres habe ich an Rush Hour 3 mitgewirkt.

Deine News auf Treknews.de? Schau doch einfach hier im Forum vorbei!
Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

:: ARTIKEL KOMMENTIEREN
:: WERBUNG
 

(C) Scifinews/TREKNews/STSF 1998-2011
Ein RÄBIGER WEBSERVICES & CONSULTING Projekt, Inhaber: Daniel Räbiger
Geschützte Begriffe, Medien und �hnliches sind Eigentum und (c) des Filmverleihers und Studios bzw. Urhebers und werden ausschlieïßlich für redaktionelle Berichterstattung verwendet.

Expedia.de – Reisen. Wie, wann, wohin du willst.