http://www.treknews.de
:: NETZWERK

 :: TREKNews.de
 :: TREKGames.de
 :: Enterprise-Zone
 :: Fanfiction Central
 :: SciFi-Forum

:: SHOP-TIPPS

 :: DVDs, Spiele,
     Bücher, HiFi...

 :: Treknews T-Shirts

:: DOWNLOADS

 :: DVDs und Musik
 :: Fanfiction
 :: Filme
 :: HW & Accessoires
 :: PC- & Videospiele
 :: Serien
 :: Videospecials
 :: Veranstaltungen

:: REVIEWS

 :: Battlestar Galact.
 :: Stargate: Atlantis
 :: Classic Serie
 :: Next Generation
 :: Deep Space 9
 :: Voyager
 :: Enterprise
 :: Star Trek Spiele
 :: ST&Sci-Fi Filme
 :: Comics & Bücher

:: ARTIKEL

 :: Newsarchiv/Suche
 :: SCIFINEWS-TV
 :: Insider-Guide
 :: Technik-Guide
 :: Klingonischkurs
 :: 

Sonstiges & Kolumnen

 :: Fanfiction

:: INFOS

 :: Episodenguide
 :: Newsletter

:: INTERAKTIV

 :: Forum
 :: Feedbackformular

:: INTERN

 :: Impressum&Team

:: ARTIKEL

Star Trek 11 - Videoreview zu 20 Minuten des Films
Plus: Trailerkritik und weitere Infos!
Donnerstag, 13.11.2008|DReffects|Quelle: treknews.de


 
 
 
 

Vier Uhr morgens - der Wecker klingelt. Vergeblich - bin ich ja längst wach da ich die ganze Nacht schon auf ein, so hoffe ich, unvergessliches Erlebnis hin fiebere. J.J. Abrams präsentiert die ersten Szenen aus dem im Mai 2009 startenden Star Trek Kinofilm. Chris Pine als Kirk, Zachary Quinto als Spock. Zumindest optisch - so haben es die Szenenbilder gezeigt - die besten Voraussetzungen. Gerade fliege ich über Nürnberg, der Sinkflug beginnt. Noch ist genug Zeit um Euch zu sagen unter welchen Gesichtspunkten und Prämissen ich meine Bewertung verfassen werde. So habt Ihr die Möglichkeit Vergleiche zu Euch selbst zu ziehen.

Ich bin Star Trek Fan seit etwa 15 Jahren. Damals, in der guten alten Zeit, lief TOS auf ZDF, Premieres Abonnentenzahlen stimmten noch und der dicke Helmut war Kanzler. Was mich damals faszinierte war: Trek war irgendwie anders. Im zarten Jugendalter weiß man noch nicht so recht warum. Nun ist das anders - was mich an Trek begeister sind nicht mehr nur die visuellen Eindrücke sondern maßgeblich die Inhalte. Weltpolitische Relevanz wie in Star Trek 4, moralische Werte wie in Star Trek 9, Gesellschaftskritik, Wertevermittlung und nicht zuletzt der Unterhaltungsfaktor - gemessen an dem Anspruch etwas mit Bedeutung gesehen zu haben.

Aus diesen Gründen zählen Episoden wie Das Standgericht, Geheime Mission auf Celtris Drei oder Die Belagerung von AR-558 zu meinen Highlights. Darum bewundere ich den bewiesenen Mut mit Star Trek 9 ein so wichtiges Thema im Sci-Fi Gewand auf die Leinwand zu bringen. Aus diesem Grund konnte ich den letzten Staffeln Voyager und auch manchen Teilen von Star Trek Enterprise nicht viel abgewinnen. Hirnloses Technobabbel, austauschbare Figuren und actionorienterte Handlung ohne nachvollziehbaren, tiefgründigen Storyverlauf mit guten Dialogen sind mir nicht nur bei Star Trek wichtig. Aus diesen Gründen empfand ich den neuesten James Bond Film bestenfalls als mittelmäßig. Und gerade für ein wichtiges Review wie dieses habe ich nicht einmal ein Quantum Trost. Gerade von Star Trek - einem Pionier der Fernsehunterhaltung - erwarte ich, und das betonte ich schon bei meinen vernichtenden Reviews zu Enterprise, nicht etwas ganz passables, sondern Unterhaltung die sich mit dem Besten bisher dagewesenen des Franchises messen kann. Für mich die oben angesprochenen Episoden und Kinofilme. So ist für mich gute Unterhaltung, unter diesem Aspekt bewerte ich. Kommt das Gesehene an Bisheriges heran, ist der Film, wie es so schön heißt, von Relevanz oder bleibt er ein belangloses Actionkino?

Auch ein kurzes Wort zum oft diskutierten Star Trek Canon. Ich habe oft betont wie egal mir der eigentlich ist. Trek definiert sich für mich ja maßgeblich durch andere Dinge. Dennoch: das grundlegende Flair muss stimmen. Sonst könnte ich mir, suchte ich nur nach anspruchsvollen Filmen, auch nicht Science Fiction Kost zu Gemüte führen. Doch gerade das futuristische Setting macht es so interessant. Es ermöglicht Probleme und Themen der Gegenwart losgelöst vom gesellschaftlichen und zeitlichen Rahmen nahezu steril zu betrachten. Dies führt, richtig gemacht, zu einer weitaus intensiveren Aussage. Ein hervorragendes Beispiel ist hier Joss Whedons Serenity.

Einleitend begrüßte uns Sven Sturm, Geschäftsfürer von Paramount Pictures Deutschland gefolgt vom zweiten Geschäftsführer von Paramount USA, Rob Moore. Beide betonten wie wichtig das Star Trek Franchise für Paramount sei und wie froh man ist, mit eine solchen Film zurück ins Kino zu kommen. Nach dem Trailer (Beschreibung und Bewertung im Video Review) übernahm Star Trek 11 Regisseur J.J. Abrams das Mikrofon. Dieser sorgte gleich für eine Überraschung. Er erklärte er sei nie Star Trek Fan gewesen, aber durch die Arbeit am Film zu einem geworden.

Nun aber ohne umschweife zum Video-Review der vor Ort gezeigten Szenen. Wer vorab mehr darüber erfahren möchte sollte sich unseren Artikel von gestern durchlesen.

Review direkt anschauenReview in HD herunterladen

TREKNEWS.DE LIVE - Star Trek 11 Review
720x404 - 750kbit Flash8

TREKNEWS.DE LIVE - Star Trek 11 Review
1280x720 - 3000kbit WMV

Wer nach dem Review weitere Fragen zu den gezeigten Szenen hat: postet in den Kommentaren was ihr wissen wollt und wir werden Eure Fragen beantworten! Natürlich interessiert uns auch brennend was ihr von dieser Art des Reviews haltet!

Hier sind die Antworten auf Eure Fragen:
Neue Fragen werden immer obenstehend angefügt  - letztes Update: 13.11.2008 - 19:30

  • Frage: Wie erwarte ich denn das ein medizinisches Shuttle aussieht...?
    Antwort: Wie halt so ein Starfleet-Shuttle aussieht nur mit Roten Streifen drauf und 'Medical Evac' Beschriftung. Optisch dabei eine Mischung aus TNG und TOS (also nicht ganz so eckig aber auch nicht ganz so rund)
  • Frage: Vielleicht kannst Du ja bei Gelgenheit noch etwas mehr zu Mr. Nimoys Auftritt sagen. Wie war es, ihn nochmals in Aktion zu sehen? Nostalgische Star Trek - Gefühle?
    Antwort: Sehr nostalgisch, ja! Im Besonderen ist es auch das Gefühl hier nochmal ein Stück Geschichte zu sehen - sicherlich wird dies Nimoys letzte Kinorolle gewesen sein.
  • Frage: Erschrocken bin ich ein klein wenig wo du geschrieben hast, das der kampf an star wars III erinnert, meinst du den lichtschwert kampf, der völlig übertriben auf dem lavaplaneten spielt?
    Antwort: Das bezog sich weniger auf eine bestimmte Szene in Star Wars Episode III sondern vielmehr den Stil der Inszenierung. Sehr viel computergenerierte Elemente, Kamerafahrten die auf echtem Wege nicht zu machen sind, virtuelle Kulissen usw. Sehr stark produzierte Action.
  • Frage: Wie sieht die Enterprise in Bewegung aus?
    Antwort: So richtig allein in Bewegung war sie nicht zu sehen - die ganz kurzen Außenaufnahmen im Trailer waren prima.
  • Frage: Wie sieht Scottys Alien Freund aus?
    Antwort: Hm er ist etwa halb so groß wie Scotty, braun und hat ein Gesicht wie so eine Mischung aus Chewbacca und einem Fisch wie diesen hier. Soweit ich mich recht entsinne hatte er außerdem keine Kleidung an.
  • Frage: Sieht Vulkan aus wie Dune?
    Antwort: Heiß, rot, wüstig. Um es mit Dune zu vergleichen war zu wenig zu sehen. Definitiv sind aber auch zahlreiche Felsen mit dabei.
  • Frage: Interessieren würde mich aber auch noch mal im Detail der orbitale Fallschirmsprung: Wie dynamisch wirkt die Szene? Befindet sich die Plattform im Weltraum oder schon im Orbit?
    Antwort: Schwer zu beantworten was du unter Dynamik verstehst ;) Die Szene beginnt einige Kilometer oben in der Atmosphäre. Pine lässt Kirk, Sulu und Olsen mit einem Fallschirm abspringen und sie fallen einige Kilometer weit an der Kette entlang nach unten. Olsen öffnet seinen Schirm zu spät und das wars führ ihn. Währenddessen wechselt die Kamera von engen Nahaufnahmen der Köpfe in der Drop-Suit hin und her zu wilden Kamerafahrten in der Totalen (via Computer). Das ganze ist durchaus auf Geschwindigkeit geschnitten, sprich hektische Kamera (das auch fast in allen gezeigten Szenen - typisch Abrams, fast schon etwas zu viel), wilde Bewegungen und drückendes Sounddesign. Die Plattform selbst befindet sich dann auch nochmals einige Kilometer über halb der Oberfläche von Vulkan.
  • Sieht Uhura in der Barszene wirklich wie 11 aus (andere Schauspielerin als Saldano; bitte nicht)?
    Antwort: Nein, sie ist da nicht jünger o.Ä. - wäre auch etwas heftig oder? ;)
  • Frage: Wie sehen die restlichen Romulaner aus? Wie Nero tätowiert und kahl? Welche Kleidung tragen diese?
    Antwort: Es gibt nur einen zu sehen (wohl eine Art persönlicher Assistent oder hoher Kommandierender) der Shinzon Bericht erstattet. Er ist ebenfalls kahlköpfig und hat einen leichten hellen Bart um den Mund herung. Kleidung hat man leider nicht wirklich gesehen, es ist aber nicht die aus TOS oder TNG bekannte Uniform.
  • Frage: Als Du die Szenen gesehen hast, hattest Du da trotz der ganzen Veränderungen und Neuheiten, das Gefühl Du schaust STAR TREK ?
    Antwort: Nein, hatte ich nicht. Aber dazu muss folgendes gesagt werden: 20 Minuten Film lassen da auch überhaupt kein Urteil zu. Wenn man es daran festmacht ob bekannte visuelle Elemente wie die Enterprise, Uniformen usw. zu sehen waren dann nein. Auch in Sachen Action waren die Szenen so sehr untypisch wenn man bisherige Filme als Maßstab nimmt. Der Film ist eindeutig ganz modern produziert. Knallharte Action, dazwischen ein humorvoller Kommentar. Das ganze macht spontan Spaß anzusehen, man will mehr davon. Und richtiges Star Trek Flair kommt für mich hauptsächlich durch die Dialoge, Themen und den eher ruhigeren Aufbau eines Films. Da werden die restlichen 100 Minuten Auskunft geben darüber, ob man Star Trek im klassischen Sinne zu sehen bekommt. Ein Vorab-Urteil zu treffen wäre falsch und fatal.
  • Frage: Hast Du von der "BILD" etwa einen sachlichen Beitrag erwartet?
    Antwort: Nein, das dort geschriebene ist für Fans zumindest unbrauchbar.

Vor der eigentlichen Präsentation gab es auf zahlreichen Monitoren viele neue Szenenbilder und auch Konzeptzeichungen im Foyer des Kinos zu bewundern. Filmen und fotografieren war leider streng untersagt, daher nur folgende Beschreibung der Bilder:

  • Uhura sitzt vor einer Konsole auf der Brücke, Abrams gibt Anweisungen
  • Konzeptzeichnung von Kirks Motorrad (grün) mit großem BMW Logo - im Film ist später zwar ein BMW Motorrad zu sehen jedoch ist dies schwarz und ohne Logo
  • Shuttle Hangar der sehr an den aus Battlestar Galactica erinnert
  • Ein Fallschirmanzug in rot mit der Bezeichnung "Starfleet orbital Drop-Suit"
  • Captain Pike mit Abrams auf der Brücke
  • Brücke des romulanischen Schiffs (hart und kalt, dunkel)
  • Ein medizinisches Shuttle so aussieht wie man es erwartet
  • Innenebene einer nicht näher bezeichneten Raumstation? in der eine Person in Raumanzug zu sehen ist
  • Eine Art Maschinenanlage die etwas an Archers Maschinenraum erinnnert, dafür aber viel zu groß ist. Vermutung: Konstruktionsort der Enterprise
  • Transporterraum der sehr nach TOS aussieht
  • Großes Starfleet Auditorium
Star Trek 11 Szenenbilder
Seite 1 | 2 | 3 |
Seite 1 | 2 | 3 |
Star Trek 11 Teaser Trailer 1 Deutsch
Windows Media .wmv Format (benötigt Windows Media Player)

Star Trek 11 Teaser Trailer Deutsch #1
Windows Media HDTV 1080p

Dateityp: wmv
Größe: 42.89 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer Deutsch #1
Windows Media HDTV 720p

Dateityp: wmv
Größe: 25.17 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer Deutsch #1
Windows Media HDTV 480p

Dateityp: wmv
Größe: 17.77 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer 1 Englisch

Quicktime .mov Format (benötigt Apple Quicktime)

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Quicktime HDTV 1080p

Dateityp: mov
Größe: 42.44 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Quicktime HDTV 720p

Dateityp: mov
Größe: 50.26 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Quicktime HDTV 480p

Dateityp: mov
Größe: 40.87 MB
Windows Media .wmv Format (benötigt Windows Media Player)

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Windows Media HDTV 1080p

Dateityp: wmv
Größe: 63.79 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Windows Media HDTV 720p

Dateityp: wmv
Größe: 42.89 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Windows Media HDTV 480p

Dateityp: wmv
Größe: 28.82 MB
DivX6 .avi Format (benötigt DivX6)

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
DivX6 HDTV 1080p

Dateityp: avi
Größe: 55.59 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
DivX6 HDTV 720p

Dateityp: avi
Größe: 35.06 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
DivX6 HDTV 480p

Dateityp: avi
Größe: 25.12 MB
IPod, Sony PSP und mobile Formate

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
mp4 IPod Format

Dateityp: mp4
Größe: 8.83 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
mp4 Sony PSP Format

Dateityp: mp4
Größe: 5.50 MB

Star Trek 11 Teaser Trailer #1
Handy 3gp Format

Dateityp: 3gp
Größe: 3.05 M
Star Trek: 11 Wallpaper

1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200

1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200

1280x1024
1600x1200
1920x1200

1280x1024
1600x1200
1920x1200
1280x1024
1600x1200
1920x1200
1280x1024
1600x1200
1920x1200
1280x1024
1600x1200
1920x1200
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1943x2880
3200x2400
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
1024x768
1280x1024
1680x1050
1920x1200
3200x2400
1280x1024
1600x1200
1920x1200
1280x1024
1600x1200
1920x1200

Weitere Downloads

» Darsteller
162 Dateien, 12.47MB, 14 Unterbereiche
» Produktions- und Szenenbilder
212 Dateien, 21.77MB, 3 Unterbereiche
» Trailer
17 Dateien, 495.10MB, 1 Unterbereiche
» Wallpaper
53 Dateien, 14.57MB, 0 Unterbereiche

Deine News auf Treknews.de? Schau doch einfach hier im Forum vorbei!
Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

:: ARTIKEL KOMMENTIEREN
:: THEMENBILD

 
:: WERBUNG
 
:: WEITERE INFOS

Weitere News über 'Star Trek 11' suchen
 
 

(C) Scifinews/TREKNews/STSF 1998-2011
Ein RÄBIGER WEBSERVICES & CONSULTING Projekt, Inhaber: Daniel Räbiger
Geschützte Begriffe, Medien und �hnliches sind Eigentum und (c) des Filmverleihers und Studios bzw. Urhebers und werden ausschlieïßlich für redaktionelle Berichterstattung verwendet.

Expedia.de – Reisen. Wie, wann, wohin du willst.